Glienicke/Nord (ev. Kirche)


Schuke Orgelbau, Potsdam, 1932 (Gehäuse)

Karl Schuke Orgelbau, Berlin, 2013/14 (Werk)


Mech. Schleiflade / E-Registratur (4000 Kombinationen)

         
Hauptwerk (I)
(C-g3)   Rückpositiv  
Principal 8'   Principal 4'
Salicional 8'   Gedackt 8'
Holzflöte 8'   Quintatön 8'
Oktave 4'   Rohrflöte 4'
Nachthorn 4'   Quinte 2 2/3'
Oktave 2'   Waldflöte 2'
Mixtur 3-4f.   Terz 1 3/5'
      Schalmey 8'
Pedal (C-f1)   Tremulant  
Subbass 16'      
Oktavbass 8'      
Bassflöte 8'    
Fagott 16'    

 

 



Historiogramm
1865 Neubau, H. Wittig, Berlin
1917 Kriegsabgabe der Prospektpfeifen (später in Holz ersetzt)

1932

 

Neubau eines elektropneumatisch gesteuerten Werkes mit fahrbarem Spieltisch (21 II/P), Schuke Orgelbau, Potsdam, Opus 136
bis 2004 Diverse Instandsetzungsarbeiten und Stilllegungen von anfälligen Registern

2013/14

 

Kompletterneuerung unter Verwendung des alten Pfeifenwerks und Beibehaltung des alten Gehäuses, Mechanisierung der Manualtraktur, Neubau der Spielanlage, Karl Schuke Orgelbau, Berlin