Falkenhagen (ev. Kirche)


Carl August Buchholz, Berlin, um 1848

 

Mechanische Schleiflade / Frontspielanlage

         
I. Manual (C-f3)   II. Manual
 
Principal* 8'   Gedackt 8'
Bourdun 16'   Salicional 8'
Rohrflöte 8'   Flauto amabile 4'
Octave 4'      
Nasard 2 2/3'      
Superoctave 2'      
Mixtur 2-3f.      
         
Pedal (C-d1)   Manualcoppel
Subbaß 16'   Pedalcoppel
Violon 8'   * im Prospekt


Historiogramm
um 1848 Neubau für die franz.-ref. Kirche in Soldin (heute Myślibórz, Polen), Carl August Buchholz (Berlin)
1926 Umsetzung nach Wolgast in das nördliche Seitenschiff der Petrikirche als Interimsorgel
1988 Orgelneubau auf der Westempore, VEB Frankfurter Orgelbau Sauer (Frankfurt/Oder)

1993

Einlagerung der Buchholz-Orgel auf Grund von Fußbodensanierungsarbeiten im Standortbereich

1999

 

Verkauf der Buchhholz-Orgel an die Kirchengemeinde Falkenhagen. Aufstellung auf der dortigen Westempore, Christian Scheffler (Sieversdorf)

2000

Wiedereinweihung